Statement zum Verbot von Großveranstaltungen

Husum, 10. März 2020 – Die Entscheidung der Landesregierung, Großveranstaltungen abzusagen, um eine mögliche Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, betrifft auch die Messe Husum. Für das Ende März geplante Wasser- und Freizeitsportevent SEASIDE werden 8.000 Besucher erwartet, so dass jetzt geprüft werden muss, welche Optionen es gibt. Messe-Geschäftsführer Klaus Liermann: „Wir tragen die Entscheidung der Landesregierung voll mit. Wie sich das auf unsere bevorstehenden Veranstaltungen auswirkt, prüfen wir im Interesse unserer Besucher, Aussteller und Künstler sehr genau und werden mögliche Entscheidungen zunächst mit unseren Partnern abstimmen.“ Die SEASIDE ist die einzige Großveranstaltung, die innerhalb der nächsten Wochen in der Messe Husum geplant ist. Inwieweit das von der Messe Husum mitveranstaltete Krokusblütenfest in der Stadt von dem Erlass betroffen ist, steht ebenfalls noch nicht fest.