Veranstaltungskalender

1. Sinfoniekonzert mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester

Wann?
Donnerstag, 28.09.2017
Uhrzeit:
20.00 Uhr
Wo genau?
Messe Husum & Congress, Großer Saal, Am Messeplatz 12-18, Husum (Kielsburg)
Kosten:
 (19 - 32 €)
Kategorie:
Konzerte, Musik, Tanz, Aufführungen
1. Sinfoniekonzert mit dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester

Langbeschreibung

„DAS HIMMLISCHE LEBEN“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Sinfonie Nr. 38 D-Dur, KV 504, „Prager Sinfonie“
Gustav Mahler (1860-1911): Sinfonie Nr. 4 G-Dur

Dirigent: Peter Sommerer
Solistin: Ania Vegry, Sopran

„Nie sah man noch das Theater so voll Menschen, nie ein stärkeres einhelliges Entzücken“, berichtete ein Augenzeuge von der Uraufführung der 38. Sinfonie Wolfgang Amadeus Mozarts und auch noch Jahre nach dessen Tod blieb es das Lieblingswerk des Prager Publikums. Mit diesem 1786 entstandenen Stück eröffnet das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Peter Sommerer die neue Konzertsaison. Diese Sinfonie kommt weniger sorglos und unbekümmert daher als ihre Vorgänger; die Tonsprache ist von leidenschaftlicher Dramatik geprägt. Mozarts viertletzte, die „Prager Sinfonie“ steht seinem finalen sinfonischen „Dreigestirn“ in nichts nach. Ihre Entstehung fällt genau zwischen die beiden großen italienischen Mozart-Opern LE NOZZE DI FIGARO und DON GIOVANNI, deren Geschichte ebenfalls eng mit der tschechischen Hauptstadt verbunden ist.

Gustav Mahler war ein „Saisonkomponist“. Seine Verpflichtungen als Dirigent ließen das Arbeiten an eigenen Werken oft nur in den sommerlichen Spielzeitpausen zu. In diesen Phasen entstanden die meisten seiner Sinfonien und Lieder. Neun nummerierte Sinfonien hinterließ Mahler der Nachwelt, dazu eine unvollendete zehnte und „Das Lied von der Erde“. Nach seinen Monumentalsinfonien schaltete Mahler in seiner Vierten wieder einen Gang runter und folgte mit einem schlankeren Orchesterapparat und aufgelockertem Stimmgewebe eher den Spuren Mozarts und Haydns. Wie schon die ersten drei Sinfonien, steht auch Mahlers Vierte, entstanden in den 1890ern, in engem Zusammenhang mit seinem Liedschaffen und vor allem mit Texten aus „Des Knaben Wunderhorn“. Ein Sopransolo führt im letzten Satz mitten in die Freuden von Schlaraffenland und Paradies. Die Sopranpartie dieses populären Mahler-Werkes übernimmt Ania Vegry. Die gebürtige Londonerin ist derzeit Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover und darüber hinaus eine gefragte Konzertsängerin.

VVK: Eventim, Buchhandlung Liesegang, NF Palette, Reisebüro Biehl, sh:z, Schlossbuchhandlung, Ticketonline, VHS Husum

Kontakt

Schleswig-Holsteinische Landestheater und Sinfonieorchester GmbH
Lollfuß 49-53
24837 Schleswig
E-Mail: kontakt@sh-landestheater.de
Homepage: www.sh-landestheater.de

Quelle

Messe Husum & Congress
Am Messeplatz 12-18
25813 Husum
Telefon: 04841 9020
Fax: 04841 902-246
E-Mail: info@messehusum.de

Zur Veranstaltungsübersicht

Veranstaltungshinweis versenden


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional

Veranstaltungskalender

       

 

Unser Programm für
Oktober 2017 bis März 2018

Download

Downloads