Pressemitteilungen

Power to Change – New Energy Husum 2016 ist eröffnet!

19.03.2016

Bei strahlendem Frühlingswetter hat die Messe New Energy Husum am Donnerstag zum 13. Mal ihre Pforten geöffnet.

Klaus Schlie (Landtagspräsident), Ingrid Nestle (Staatssekretärin MELUR) und Peter Becker (Geschäftsführer Messe Husum) zur Eröffnung der New Energy Husum 2016

Husum | Unter dem Motto „Energiewende jetzt erst recht“ präsentiert die Branche noch bis einschließlich Sonntag neue und bewährte Produkte rund um klimafreundliche erneuerbare Energien bei der Strom-, Wärme-, Kälte- und Kraftstofferzeugung.

"Es gibt kein Zurück in das Zeitalter der alleinigen Energiegewinnung aus fossilen Quellen", sagte Landtagspräsident Klaus Schlie (SPD) zur Eröffnung. Nach Einschätzung von Schlie sind die erneuerbaren Energien längst nicht mehr rein ökologische, sondern auch bedeutende ökonomische Faktoren für ganze Wirtschaftszweige. "Mit anderen Worten: Die neuen Energien sind auch ein Geschäftsmodell", bekräftigte er.

Der Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch von Strom, Wärme und Mobilität in Schleswig-Holstein lag nach Angaben des Statistikamtes 2014 bei insgesamt 24 Prozent, wie Staatssekretärin Ingrid Nestle sagte. Dabei entfiel auf Biomasse ein Anteil von knapp 46 Prozent, und auf Windenergie ein Anteil von rund 44 Prozent. Die restlichen zehn Prozent speisten sich aus Solarenergie, Geothermie und Wasserkraft. Der Ökostromanteil am Bruttostromverbrauch betrug den Angaben zufolge 78 Prozent im Jahr 2014. Grundlage der Statistik seien offizielle Zahlen von 2014, sagte Nestle.  „Wir wissen aber schon lange, dass wir die 100 Prozent in Wirklichkeit heute schon erreicht und geknackt haben."

„Neue Energien bedeuten Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und Energieversorgern. Unabhängigkeit bedeutet Freiheit. Das ist für private Grundeigentümer ein hohes Gut.“ Das sagte Alexander Blažek, Verbandsvorsitzender von Haus & Grund Schleswig-Holstein zur Eröffnungsfeier der New Energy Husum 2016 wörtlich. Partner der Messe zu werden, sei daher ein logischer Schritt für den Verband mit rund 66.500 Mitgliedern. Ziel sei es, private Immobilienbesitzer über die Möglichkeiten zu informieren, die erneuerbare Energien bieten würden.

Die Husumer Messe New Energy gibt es seit 2002. Damit gilt sie weithin als eine der traditionsreichsten Veranstaltungen dieser Art. Sie will sich jedoch nicht als reine Fachveranstaltung verstanden wissen. "Zahlreiche Besucher sind interessierte Verbraucher, die wissen wollen, wie sie erneuerbare Energien, Einspartechnologien oder auch Elektrofahrzeuge nutzen können", sagte Messechef Peter Becker. So würden auf dem SHEFF-Z-Info-Truck herstellerunabhängig Tipps zum Dämmen, Heizen, und Stromsparen im Privathaushalt präsentiert. Speziell für die nachwachsende Generation seien ein Outdoor-Parcours mit diversen Mitmach-Stationen zum Thema Energiewende aufgebaut und auch der Jugendwettbewerb JES (Jugend. Energie. Spaß.) finde erneut auf der Messe statt. (run/DP/stb/mhc)
www.new-energy.de

Pressekontakt:

Messe Husum & Congress
Barbara Zillig
Am Messeplatz 12-18
25813 Husum

Tel.: +49 (0)4841 902 - 484
Fax: +49 (0)4841 902 - 246
E-Mail: zillig@messehusum.de
www.messehusum.de