Pressemitteilungen

Multifunktionsfläche am Buschkamp wird vorübergehend zur Erstaufnahmeeinrichtung

19.11.2015

Herausgeber: Messe Husum & Congress

Das Innenministerium in Kiel plant die Herrichtung der Fläche hinter dem OBI-Markt für 1500 Menschen

Multifunktionsfläche hinter OBI

Husum, 19.11.2015 | Auf der verzweifelten Suche nach geeignetem Wohnraum – insbesondere im Hinblick auf die bevorstehenden Wintermonate – hat sich das Ministerium für Inneres und Bundesangelegenheiten in Kiel jetzt entschieden, die Multifunktionsfläche hinter dem OBI-Markt mit Wohn-Containern für zunächst 1000 Personen zu bestellen. Derzeit werden noch die technischen Voraussetzungen geprüft, denn perspektivisch sollen dort 1.500 Flüchtlinge in rund 500 Containern adäquat untergebracht werden. Eine nicht ganz einfache Aufgabe, denn auf die Bedürfnisse einer solch großen Menge von Menschen ist die Infrastruktur dort nicht ausgelegt.

Die Multifunktionsfläche befindet sich im Eigentum der Stadt Husum, die diese wiederum an die Messegesellschaft verpachtet hat. Dort wird die Fläche als zusätzliche Park- und Ausweichfläche für große Messen oder Open-Air-Veranstaltungen genutzt. Ganz klar wurden deshalb auch die vertraglichen Absprachen dahingehend getroffen, dass die Multifunktionsfläche nur zeitlich begrenzt zur Verfügung gestellt werden kann. Rechtzeitig zur HUSUM Wind 2017 erhält die Messegesellschaft die Fläche wieder zurück. Alle anderen Messen und Veranstaltungen werden durch die neue Situation im Geschäftsablauf nicht eingeschränkt.

Für die Betreuung, Catering, Reinigung, ordnungsgemäße Verwaltung des Containerdorfes steht die Messe nicht in der Verantwortung. Die Fürsorge liegt hier ausschließlich in den Händen des Landes bzw. der von dort dafür beauftragten Institutionen. Die Stadt Husum plant – in enger Kooperation mit dem Innenministerium und der Besonderen Aufbau-Organisation der Landespolizei (BAO) – schon bald eine Anwohnerversammlung zu dem Thema durchzuführen. 

Kontakt für Medienanfragen

Stadt Husum – Hauptamt -                
Inga Schneider
Pressestelle  
Tel.: +49 4841 666-116            
E-Mail: inga.schneider@husum.de


Messe Husum & Congress           
Barbara Zillig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 4841 902-484           
E-Mail: zillig@messehusum.de